Schülerin aus dem Catering

Interview mit einer Schülerin

des Catering Ressorts

Warum hast du dich für diesen Kurs angemeldet?

Da mein Vater eine Kochlehre gemacht hat, koche ich gerne in der Freizeit mit ihm. Ausserdem probiere ich gerne neue Rezepte aus, wie zum Beispiele vegetarische Rezepte.

Was hast du bei diesem Kurs erwartet ?

Ich hatte erwartet, dass wir jeden Tag etwas Neues ausprobieren können.

Wurden deine Erwartungen erfüllt?

Ja, im Grossen und Ganzen wurden sie erfüllt, doch was man besser machen könnte, man hätte mehr abwechslungsreiche Rezepte ausprobieren können.

Wie läuft es bei dir zurzeit in diesem Kurs?

Ich bin sehr zufrieden mit diesem Kurs und bin auch froh, dass ich es diesen Kurs ausgesucht habe.

Was findest du gut in dieser Gruppe?

Ich finde es gut, dass wir für die Schule kochen können, denn man sieht am Schluss von uns das Endresultat.

Was findest du nicht gut?

Was ich nicht gut finde ist, dass wir jeden Tag nur Kuchen backen und so lange warten müssen. Es wäre besser, wenn man etwas anderes in der Zwischenzeit machen könnte.

Findest du die Zeit gut, wo das Projekt stattfindet?

Ich finde es gut, dass es im 2. Semester stattfindet. Was ich aber nicht gut finde ist , dass die zwei Projektwochen einen grossen Zwischenraum haben. Es wäre besser, man hätte die Projektwochen nacheinander gemacht.

Was hältst du von diesem'' Aquata''-Projekt?

Was ich gut finde ist, dass das Theaterstück sozusagen indirekt von uns geschrieben wurde. Auch gut finde ich, dass wir entscheiden konnten, in welche Bereiche wir gehen wollen, da es sehr viele Kurse gibt, auch konnten wir zwei Kurse belegen. Die Aufführungen sind am Freitag, Samstag und Sonntag, was gut ist, denn die meisten Eltern haben an diesen Tagen frei. Was ich nicht gut finde ist, man hätte den Schülern die Wahl lassen sollen, welche Projektthemen die Schüler und Schülerinnen wollten, dann hätten sie auch mehr Lust dazu gehabt, bei diesem Projekt mitzumachen. Auch hätte man die Schüler abstimmen lassen sollen, welches Logo sie wollten. Dadurch, dass das Logo abgestimmt wurde, hätten wir die Sicherheit gehabt, dass viele die ''Aquata''-Produkte kaufen würden. Ich finde es auch schade, dass wir die FTW-Woche durch dieses Projekt ersetzt haben.