FIGUREN

Interview mit Sören Krey

Leitung Ressort Figuren

Wie trägt Ihre Gruppe zum Theater bei bzw. was sind Ihre Aufgaben?

Wir sind die Gruppe Figurenbau und wir bauen die Figuren für das Theaterspiel. In erster Linie der grosse, 12 Meter lange Fisch, 19 Muscheln und Neptuner.

Wie weit sind Sie im Vergleich zum Projekttag gekommen und was sind Ihre Ziele für diese Woche?

Wir sind ziemlich weit gekommen. Das Ziel wäre diese Woche die Muscheln fertigzustellen, den Fisch weitgehend fertigzumachen, das werden wir aber nicht schaffen und die Neptuner werden wir im Laufe der nächsten Schulzeit im Bildnerischen Gestalten machen.

Gab es Hindernisse und wie wurden diese überwunden?

Hindernisse gab es. Zum Beispiel beim Fisch ging der erste Versuch daneben und wir mussten einen neuen konstruieren. Ansonsten sind Hindernisse, wenn man nicht genau weiss, ob es funktioniert, wie man es sich vorgestellt hat. Das ist immer spannend.

Was halten Sie persönlich vom Kulturprojekt?

Ich finde es eine supertolle Sache, dass eine ganze Schule an einem Projekt arbeitet. Ich finde es supergut, auch wenn es sehr anstrengend ist, aber ich würde so etwas gerne alle fünf Jahre machen.

Wissen Sie, wie die einzelnen Elemente, die Sie gerade bauen, im Theater verwendet werden?

Ich habe eine grobe Ahnung, aber wie es im Detail danach aussieht, lasse ich mich gerne überraschen.

Was macht Ihnen in dieser Gruppe am meisten Spass?

Am meisten Spass macht mir, mit motivierten Schülerinnen und Schülern zu arbeiten, die ihre eigenen Ideen mit reinbringen und die zuverlässig und selbständig die Aufgaben erledigen, da habe ich riesige Freunde dran.